ISSN 1831-5380
Wegweiser | Rechtlicher Hinweis | Cookies | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Kontakt | Seite drucken
EU-28, beitretender Staat und Kandidatenländer (enfr)

7.2 Sprachen

7.2.1 Reihenfolge der verschiedenen Sprachfassungen eines Textes und ISO-Codes (mehrsprachige Texte)

Grundregel

Die alphabetische Reihenfolge der amtlichen Bezeichnungen der Sprachen in der Landes­sprache bestimmt die Reihenfolge der Sprachen. Die Kürzel entsprechen ISO 639-1, Code alpha-2.

Diese Reihenfolge ist beispielsweise für den Titel einer Veröffentlichung auf einem mehrsprachigen Deckblatt, die Reihenfolge der Sprachen in einer mehrsprachigen Veröffentlichung sowie die Startseite und Sprachenauswahl einer mehrsprachigen Website erforderlich.

Anmerkung:
Die Reihenfolge der verschiedenen Sprachfassungen ist nicht mit der Aufzählung der Sprachen in einsprachigen Texten zu verwechseln (siehe 7.2.2).
Bezeichnung in der Landessprache (1) Deutsche Bezeichnung ISO-Code (2)
български(*) Bulgarisch bg
español (3) Spanisch es
čeština Tschechisch cs
dansk Dänisch da
Deutsch Deutsch de
eesti keel Estnisch et
ελληνικά (*) Griechisch el
English Englisch en
français Französisch fr
Gaeilge Irisch (4) ga
hrvatski Kroatisch hr
italiano Italienisch it
latviešu valoda Lettisch lv
lietuvių kalba Litauisch lt
magyar Ungarisch hu
Malti Maltesisch mt
Nederlands Niederländisch nl
polski Polnisch pl
português Portugiesisch pt
română Rumänisch ro
slovenčina (slovenský jazyk) Slowakisch sk
slovenščina (slovenski jezik) Slowenisch sl
suomi Finnisch fi
svenska Schwedisch sv
(*)
Lateinische Transliteration: български = bulgarski; ελληνικά = elliniká.
(1)
Großer oder kleiner Anfangsbuchstabe je nach Schreibweise in der Landessprache.
(2)
Bei den ISO-Codes für die Bezeichnung der Sprachen werden Kleinbuchstaben und aus Gründen der typografischen Gestaltung auch Großbuchstaben verwendet.
(3)
Im spanischen Text ersetzt die Bezeichnung lengua español oder español – auf Wunsch der spanischen Behörden – die Bezeichnung castellano. Die amtliche Bezeichnung castellano dient zur Bestimmung der Stelle in der Reihenfolge der Sprachen.
(4)
Nicht die Bezeichnung „Gälisch“ verwenden, da nicht gleichbedeutend (siehe 7.2.4).

Vorstehende Regelung wird in den Schlussbestimmungen der Verträge und Abkommen (Signatarseiten) ausnahmslos angewendet.

Besondere Reihenfolge

Bei mehrsprachigen Dokumenten, die nationale Behörden aufgrund von Rechtsakten des Rates ausstellen (Reisepass, Europäischer Gesundheitspass), wird die Reihenfolge von Fall zu Fall vom Rat festgelegt:

1.
die amtliche(n) Landessprache(n);
2.
Englisch;
3.
Französisch;
4.
die anderen Sprachen in der in vorstehender Tabelle festgelegten Reihenfolge.
EU-28, beitretender Staat und Kandidatenländer (enfr)

Beitretender Staat/Kandidatenländer

Bezeichnung in der Landessprache Deutsche Bezeichnung ISO-Code
crnogorski/црногорски Montenegrinisch cnr (1)
íslenska Isländisch (2) is
македонски Mazedonisch mk
shqip Albanisch sq
srpski/cрпски Serbisch sr
türkçe Türkisch tr
(1)
ISO-Code 639-2.
(2)
Im März 2015 beantragte Island, nicht länger als Kandidatenland betrachtet zu werden. Der Rat nahm dies zur Kenntnis, und weitere praktische Anpassungen der Arbeitsverfahren wurden durchgeführt.
Letzte Änderung: 15.2.2019
Seitenanfang
Vorhergehende SeiteFolgende Seite