ISSN 1831-5380
Wegweiser | Rechtlicher Hinweis | Cookies | Häufig gestellte Fragen (FAQ) | Kontakt | Seite drucken

5.7 Aufzählungen

Einfache Aufzählungen

Eine einfache Aufzählung wird häufig durch einen Doppelpunkt (:) angekündigt. Die Aufzählung ist mit arabischen Ordnungszahlen oder mit Gedankenstrichen zu kennzeichnen, die Glieder der Aufzählung sind nach den üblichen Regeln mit großem oder kleinem Anfangsbuchstaben zu schreiben und mit Komma oder Semikolon abzuschließen:

Die vier Jahreszeiten sind folgende:
1.
der Frühling,
2.
der Sommer,
3.
der Herbst,
4.
der Winter.
Ziel dieses Netzes soll sein,
den praktischen Informationsaustausch zu erleichtern;
Modelle vorzustellen;
Erkenntnisse weiterzuvermitteln;
zur Aufwertung der Modellversuche beizutragen.
(a)

Komplexe Aufzählungen

Komplexe Aufzählungen mit mehreren Ebenen sind nach denselben Regeln aufzubauen wie Textgliederungen, d. h., sie sind mit Ordnungszahlen und -buchstaben, mit Gedankenstrich oder auch mit halbfetten Punkten zu kennzeichnen.

2 Ebenen 3 Ebenen 4 Ebenen
Xxxxxxxx:
1.
xxxxxx:
a)
xxxx,
b)
xxxx,
c)
xxxx;
2.
xxxx.
Xxxxxxxx:
1.
xxxxxx:
a)
xxxx:
xxxx,
xxxx;
b)
xxxx;
2.
xxxx.
Xxxxxxxx:
1.
xxxxxx:
a)
xxxx:
xxxx;
xxxx:
xxxx,
xxxx;
b)
xxxx;
2.
xxxx.
(b)

Verweise auf Textstellen

Punkte nach Ordnungszahlen sowie Klammern nach Ordnungsbuchstaben sind nicht in Verweise zu übernehmen.

Soll auf ein mit einem Gedankenstrich gekennzeichnetes Glied einer Aufzählung verwiesen werden, lautet der entsprechende Verweis z. B.

siehe zweiter Gedankenstrich
Letzte Änderung: 20.5.2011
Seitenanfang
Vorhergehende SeiteFolgende Seite